Coaching

Coachingsitzung - Coaching Center RuhrOb Sie Ihre Karriere vorantreiben, ein Projekt verwirklichen, einen schwelenden Konflikt entschärfen, ein Talent zu Ihrer Kernkompetenz ausbauen oder einfach nur herausfinden wollen, welche Aufgabe Ihnen wirklich Freude macht: Wir sind gern Ihre Weggefährten, manchmal auch bloß das Gefährt – die Route gestalten Sie selbst.

Gemeinsam mit Ihnen suchen wir nach der Kraftquelle Ihrer Motivation, erforschen die Landkarte Ihrer Emotionen und machen Station, wo noch Handlungsbedarf besteht – stets mit scharfem Blick auf die soziale Landschaft, die Sie umgibt.

Lassen Sie sich von der Vielfalt neuer Wege inspirieren: Bei Ihrer Rückkehr werden Sie feststellen, dass die begrabenen Träume in Wirklichkeit quicklebendig sind, die verloren geglaubten Ressourcen sehr vital, die Sackgasse ein neuer Weg sein kann und die vermeintliche Endstation ein kreatives Portal ist.

Und so freuen wir uns, wenn Sie mit unserer Unterstützung schneller oder leichter zum Ziel gelangen. Beruflich. Menschlich.

Coaching ist eine Dienstleistung,
die auf Vertrauen, Diskretion und Integrität basiert.

Unser Coaching …

Coachingsitzung - Coaching Center RuhrZiel ist immer die Verbesserung der Selbstmanagementfähigkeiten des Gecoachten, d.h. wir beraten bzw. fördern unsere Gegenüber derart, dass der Coach letztendlich nicht mehr benötigt wird. Wir arbeiten im Rahmen von »Spielregeln«, die mit allen Beteiligten zuvor freiwillig vereinbart werden. Grundlage des Coachings ist die auf Vertrauen basierende, persönliche Beziehung zu dem oder den Klienten. Coaching ist kein einseitiger, nur vom Coach ausgehender Prozess, sondern hat einen interaktiven Verlauf. Wir greifen nicht aktiv in das Geschehen ein, indem wir dem Klient eine Aufgabe abnehmen, sondern beraten ihn, wie er diese selber effektiv(er) lösen kann. Dabei drängen wir dem Klienten nicht unsere eigenen Ideen und Meinungen auf, sondern nehmen stets eine unabhängige Position ein und unterbreiten ggf. auch Angebote zu Lösungen und Realitätssichten.

Unterschied von Coaching zu …

Psychotherapie. Coaching bedient sich zwar psychotherapeutischer Interventionsmethoden, fokussiert sich jedoch primär auf Fragestellungen und Probleme, die sich aus der Ausfüllung/Gestaltung der beruflichen oder privaten Rolle und deren Auswirkungen ergeben. Coaching wendet sich an Personen, deren Funktionsfähigkeit, Selbststeuerungsfähigkeit und Handlungskompetenz in einem ausreichenden Maße vorhanden sind (gesunde Personen). Im Coaching geht es um eine Optimierung des Handlungsvermögens; im Gegensatz dazu in der Psychotherapie um kurative Hilfe, Heilung und Wiederherstellung der Selbststeuerung.

Beratung. Coaching ist keine Fachberatung: Sie gibt (fast) keine fachlichen Unterweisungen oder Informationen zu dem Thema des Klienten. Z.B. wie ein gewünschter Zustand aussehen sollte und welche Mittel zum Erreichen engesetzt werden können/sollten. EDV-Berater, Steuerberater, Rechtsanwalt, … sind typische fachliche Berater. Coaching ist (primär) eine Prozessberatung: Sie konzentriert auf die Veränderung von einem aktuellen (unerwünschten) Zustand zu einem zukünftigen erwünschten Zustand. Diese sind (hauptsächlich) beruflicher Natur, können auch private Themen sein. Im Rahmen der Prozessberatung kann der Coach bei Bedarf fachliche Informationen einbringen (anbieten); dies jedoch immer nur als ein Mittel, um eine gelungene Zielerreichung beim Klienten zu fördern.

Training. Im Training soll neues (Fach-) Wissen aus externen Quellen vom Klienten erworben (erlernt) werden oder neue Verhaltensweisen erlernt und eingeübt werden. In beiden Fällen werden die Inhalte (fast) ausschließlich von Externen (z.B. Personalentwicklung, IHK-Ausbildungsvorschrift) bestimmt und in der Regel der Wissenserwerb oder Verhaltensänderung auch geprüft. Der Trainer ist die Person mit Spezialwissen, die die Trainierten beim Erwerb dieses Wissen anleitet. Im Coaching wird der Inhalt von Coach und Klient gemeinsam bestimmt und ständig einer Prüfung unterzogen. Die Inhalte werden hauptsächlich vom Klienten vorgegeben, orientieren sich auch am Inhalt des Auftraggebers (z.B. Unternehmen), sofern es einen solchen gibt. Der Coach ist dem Klienten dabei behilflich, seinen eigenen Weg zu einem gewünschten Zustand zu finden.

 

Zum Weiterlesen:

Heß, T. & Roth, W. (2012). Professionelles Coaching (4. Auflage), S. 14-71. Kröning: Asanger Verlag.

Schlipp, A. von & Schweitzer, J. (2007). Lehrbuch der systemischen Therapie und Beratung (10. Auflage), S. 234-240. Göttingen: Vandenhoek & Ruprecht.

Western, S. (2012). Coaching and Mentoring: A Critical Text. Thousand Oaks, CA: SAGE Publications Ltd.

Eine ausführliche Gegenüberstellung bietet Ch. Rauen. Wir sehen ihm gegenüber jedoch Coaching nicht auf berufliche Felder begrenzt oder berufliche Themen als Anlass für ein Coaching. Private Themen können ebenfalls Gegenstand in einem Coaching sein, sofern die Klienten über ein ausreichendes Maß an Funktionsfähigkeit, Selbststeuerungsfähigkeit und Handlungskompetenz verfügen.